Pulver kontrollieren

XS4 Sifting

27.08.2008 XS4 Sifting ist eine Methode für Hochleistungs-Pulverkontrolle von Dinnissen, die in fast jedes neue oder bestehende (pneumatische) Transportsystem bei z. B. Schüttgutwagen, Silos, Entladeanlagen und Prozesstechnik eingegliedert werden kann.

Anzeige

XS4 Sifting ist eine Methode für Hochleistungs-Pulverkontrolle von Dinnissen, die in fast jedes neue oder bestehende (pneumatische) Transportsystem bei z. B. Schüttgutwagen, Silos, Entladeanlagen und Prozesstechnik eingegliedert werden kann. Die Basis dafür ist ein Zentrifugalsieb bei dem das Siebgut mit einem eingebauten Einfuhrsystem in die Siebkammer geleitet und über Drehblätter in Bewegung gebracht wird. Feine Pulverteile passieren so wie in einer Zentrifuge das Sieb, während größere Teile direkt nach hinten transportiert werden. Durch richtige Kombination von Umdrehungsgeschwindigkeit, Siebfeinheit- und länge kann fast jedes Siebresultat erreicht werden. So besteht die Möglichkeit, Leistungen von von 15 bis zu 70 Tonnen pro Stunde zu erreichen und Pulver von 5 bis 200 µm zu verarbeiten. Das Gerät ist in unterschiedlichen Abmessungen der Siebzylinder (bis ca. 1500 mm) erhältlich. Der eingebaute Siebschutz schützt dabei vor schweren Gegenständen. POWTECH Stand 7-467

PULVERKONTROLLE, QUALITÄTSSICHERUNG

Loader-Icon