Präzise Systeme für die Kunststoffherstellung

Zahnrad-Dosierpumpen ZPD

26.01.2011 Die Zahnrad-Dosierpumpen der Baureihe ZPD von Beinlich eignen sich für Dosieranwendungen in 1K-/2K- oder Mehrkomponenten-Dosieranlagen, PUR-Anwendungen, Klebetechnik, Farb- und Lackdosierung sowie Polymeranwendungen.

Anzeige
Zahnrad-Dosierpumpen ZPD

Zahnrad-Dosierpumpen ZPD für die Kunststoffherstellung (Bild: Beinlich)

Aufgrund zunehmend kritischer Medien und Additive bei der Kunststoffherstellung orientiert sich der Hersteller ganz gezielt am konkreten Bedarf seiner Kunden. In enger Zusammenarbeit entstehen Produktlösungen in denen individuell  angepasste, chemieresistente und verschleißfeste Materialpaarungen und Beschichtungen eingesetzt werden. Für Verfahren, die höchste Präzision bei der Dosierung erfordern, wie zum Beispiel bei der Herstellung von PU, wurde die ZPD Serie durch die ZPDA Zahnradpumpen erweitert, die optional mit direkt  aufgebautem Volumensensor und Anschlussblock ausgestattet sind.

Loader-Icon