Führungskräfte diskutieren Folgen der Digitalisierung für den Anlagenbau

6. Engineering Summit gestartet

20.11.2018 Der 6. Engineering Summit ist heute mit über 310 Teilnehmern in Wiesbaden gestartet. Noch bis am Mittwoch diskutieren Führungskräfte aus dem europäischen Anlagenbau die derzeit drängenden Fragen der Branche.

Anzeige
DA6637B6-B325-4D98-85ED-2B8312AE1079

Marcel Fasswald, CEO von Thyssenkrupp Industrial Solutions, hielt die erste Keynote zum Engineering Summit. Bild: Redaktion

Den Anfang machte Marcel Fasswald, CEO von Thyssenkrupp Industrial Solutions, mit der Keynote zur Frage „Digitale Transformation als Katalysator im Anlagenbau – sind wir gerüstet?“. 

„Digitalisierung hilft uns dabei, unsere enorme Branchenerfahrung und unser Engineering-Know how mit digitalen Werkzeugen unseren Kunden verfügbar zu machen“, sagte Fasswald zur Eröffnung des zweitägigen Kongresses. „Doch das erfordert eine neue Arbeitsweise“, so Fasswald, und er plädierte dafür, den Mitarbeitern mehr Verantwortung zu geben: „Traditionelle hierarchische Führung musst du durch wissensbasiertes Teamwork ersetzt werden.“

Umsatzbeitrag digitaler Produkte noch gering

64AAE579-F71E-4128-B365-A3CF1AAB2E41

Klaus Gottwald, VDMA, zeigte eine aktuelle Umfrage unter den Verbandsmitgliedern Im Großanlagenbau. Bild: Redaktion

Klaus Gottwald, Referent der Arbeitsgemeinschaft Großanlagenbau im VDMA, zeigte, dass die Digitalisierung derzeit zwar der wichtigste Investitionsschwerpunkt der Branche ist und sich die meisten Mitgliedsunternehmen der Arbeitsgemeinschaft in Sachen Digitalisierung zwar gut aufgestellt sehen, der Umsatzbeitrag digitalisierter Produkte derzeit aber noch vergleichsweise gering ist. 

Welche digitalen Geschäftsmodelle die Anlagenbaubranche anstrebt und welchen Nutzen sie sich davon verspricht, wird bis am 21. November genauso diskutiert werden, wie weitere aktuelle Fragestellungen. Darunter die Aspekte Modularisierung, neue Methoden der Projektabwicklung und die Frage, wie es gelingen kann, die Mitarbeiter bei den vielfältigen Veränderungsprozessen mitzunehmen.

Der im anderthalbjährigen Turnus stattfindende Engineering Summit ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der CHEMIE TECHNIK und der Arbeitsgemeinschaft Anlagenbau im VDMA. Mit regelmäßig über 300 Teilnehmern, überwiegend Führungskräfte aus dem europäischen Anlagenbau, ist der Networkingkongress der wichtigste Treffpunkt der Anlagenbaubranche in Europa.

(as)

Loader-Icon