Simpel und sauber

Abluftreinigungsanlage Katasorb F

26.03.2013 Der Katasorb F von Jenoptik eignet sich laut Hersteller für alle Situationen, in denen lokal begrenzte, industrielle Prozesse, beispielsweise das Trennen von Kunststoffen, zum Verschmutzen der umgebenden Luft mit Partikeln, Stäuben beziehungsweise Feinstäuben führen.

Entscheider-Facts

  • stufenloser Abluftstrom
  • max. 15.000 m3/h
  • einfaches Anpassen

Abluftreinigungsanlage Katasorb F

Der Abluftstrom lässt sich stufenlos regeln (Bild: Jenoptik Katasorb)

Der modulare Aufbau ermöglicht es Produzenten, die Anlage einfach an konkrete Anwendungen anzupassen, um allgemeine Anforderungen und gesetzliche Auflagen zur Luftreinhaltung auch bei unterschiedlichen Partikelquellen zu erfüllen. Betreiber können einen Abluftstrom im Bereich von 1 bis 15.000 m3/h stufenlos realisieren. Das System besteht aus mehreren in Reihe angeordneten Filterstufen, die die Abluft von den größten Partikeln bis zu den feinsten Stäuben reinigen. Eine integrierte Turbine saugt die belastete Abluft am Entstehungsort ab und übergibt die gereinigte Luft mit dem notwendigen Überdruck an ein betreiberseitiges Abluftrohr.

Hier gelangen Sie auf die Homepage des Anbieters.

Abluftreinigungsanlage für viel Anwendungen 1303ct913

Loader-Icon