Air Products erhält Baugenehmigung für „Energy-from-Waste“-Anlage

31.08.2011 Abfall zu deponieren ist ökologisch bedenklich und zugleich unwirtschaftlich. Der Industriegasehersteller Air Products erhielt im August 2011 vom Stockton on Tees Borough Council die Baugenehmigung für das bisher größte Projekt zur Energiegewinnung aus nichtrecyclebarem Abfall (EfW, energy from waste) in Großbritannien.

Anzeige
Air Products erhält Baugenehmigung für

Die Anlage nutzt für die Energiegewinnung das so genannte „Advanced Gasification“-Verfahren (Bild: Air Products)

Dabei entsteht auf dem Gelände des nordenglischen Abfallentsorgers „Impetus Waste Management“ in Tees Valley jährlich aus rund 300.000 Tonnen privater und gewerblicher Abfälle – die bisher deponiert wurden – Strom für bis zu 50.000 Haushalte. Die Anlage für erneuerbare Energien ist mit 49 MW eine der größten ihrer Art und die erste einer Reihe ähnlicher geplanter Anlagen, die in den nächsten Jahren entstehen sollen. Abhängig von den weiteren Genehmigungsschritten wird die Anlage voraussichtlich bereits im Jahr 2014 in Betrieb gehen, der Baubeginn ist für 2012 geplant.

Loader-Icon