Expansion in Rumänien

Akzonobel kauft Farbenhersteller Fabryo

18.06.2018 Akzonobel hat eine Vereinbarung zur Übernahme des rumänischen Farbenherstellers Fabryo unterzeichnet. Damit setzt der Konzern seine Konzentration auf das Lack- und Farbengeschäft fort und wird nach eigenen Angaben zum Marktführer in Rumänien.

Anzeige
Das Farbengeschäft lief für Akzonobel im vergangenen Jahr gut. (Bild: Akzonobel)

Akzonobel erweitert durch die Übernahme von Fabryo sein Geschäft für dekorative Farben in Rumänien. (Bild: Akzonobel)

Die Transaktion umfasst zwei Produktionsstätten sowie sechs Distributionszentren für dekorative Farben, Klebstoffe und Mörtel. Fabryo bedient mit verschiedenen Marken in Rumänien sowohl den Endverbraucher- als auch den Profimarkt. Das Geschäft erzielte 2017 einen Umsatz von rund 45 Mio. Euro.

Akzonobel hat sich zuletzt endgültig auf das Farbengeschäft konzentriert und erst im März seine Spezialchemie-Sparte für 10 Mrd. Euro an die Finanzinvestoren Carlyle und GIC abgetreten.

(jg)

Loader-Icon