Integration in Byk-Gardner

Altana übernimmt Prüfinstrumente-Hersteller Paul N. Gardner

04.07.2019 Der Spezialchemiekonzern Altana hat das Geschäft der Paul N. Gardner Company mit Sitz in Pompano Beach, Florida (USA) übernommen. Es wird in das Instrumentengeschäft der Altana Tochter Byk-Gardner integriert und weiter unter dem Namen Paul N. Gardner operieren.

Anzeige

Sowohl die Paul N. Gardner Company als auch Byk-Gardner sind aus dem Henry A. Gardner Laboratory entstanden, das 1935 in Bethesda, Maryland, gegründet wurde. Die Akquisition beinhaltet alle Technologien, Produkte und das laufende Geschäft. Altana will damit seine Marktposition im Bereich physikalischer Prüfinstrumente und das Geschäft vor allem in Amerika ausbauen. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

„Vereinte Stärken nutzen“

Beide Unternehmen sind führend in Produktion und Vertrieb physikalischer Prüfinstrumente und sonstigem Laborbedarf für die Farben- und Lackindustrie sowie damit verwandte Märkte. Die Geräte messen akkurat die Qualität von Farbe und Glanz sowie die physikalischen Eigenschaften lackierter Oberflächen.

„Ich bin überzeugt, dass dies der beste Weg ist, um Gardco und Byk zu weiterem Wachstum zu führen. Davon werden sowohl unsere Kunden als auch unsere Mitarbeiter profitieren“, kommentierte Paul N. Gardner Jr., Präsident und CEO der Paul N. Gardner Company. Frank Wagner, Geschäftsführer von Byk-Gardner stimmt zu: “Wir freuen uns sehr, die vereinten Stärken von Byk-Gardner und der Paul N. Gardner Company nutzen zu können, um unseren gemeinsamen Kunden auch in Zukunft immer wieder neue und innovative Lösungen und damit Mehrwert bieten zu können.“ (ak)

Loader-Icon