Schieferöl und -gas

Amerikanische Fracker rechnen mit Welle an Insolvenzen

26.05.2020 Die US-Schieferöl- und -gasindustrie rechnet offenbar mit einer Bankrottwelle. Allein im ersten Quartal standen Verluste in mehrstelliger Milliardenhöhe zu Buche.

Wie die Financial Times berichtet, haben bereits 17 Produzenten in diesem Jahr Insolvenz unter der „Chapter 11-Regelung“ angemeldet. Die größten Schiefergas- und -ölproduzenten der USA meldeten Verluste in Höhe von insgesamt 26 Mrd. US-Dollar. Bis Ende 2020 könnten – so der Bericht – bis zu 250 Unternehmen der Fracking-Branche insolvent sein.

(as)

Fakten zur Situation des deutschen Großanlagenbaus

Loader-Icon