Air Liquide übernimmt den Sauerstoff-Produktionsstandort Secunda von Sasol. (Bild: Air Liquide)

Air Liquide übernimmt den Sauerstoff-Produktionsstandort Secunda von Sasol. (Bild: Air Liquide)

| von Ansgar Kretschmer

Gemäß den Vertragsbedingungen wird Air Liquide zusätzlich zu der bereits heute betriebenen Anlage die 16 Luftzerlegungsanlagen dieses Standorts mit einer installierten Kapazität von 42.000 t/d besitzen und betreiben.

Nach der Übernahme wird der Gaskonzern im Rahmen eines langfristigen Liefervertrags mit einer anfänglichen Laufzeit von 15 Jahren verschiedene Gase an den Betrieb von Sasol liefern. Die Höhe der Anfangsinvestition beläuft sich auf ca. 8,5 Mrd. Südafrikanische Rand (ca. 440 Millionen Euro). Die Vereinbarungen unterliegen den üblichen behördlichen Genehmigungen, insbesondere durch die südafrikanische Wettbewerbsbehörde, die frühestens im Dezember 2020 erfüllt werden sollten. (ak)

Neue Anlagenprojekte im August 2020

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.