Kompendium Industrieparks 2012

Bund und Land fördern das Batteriematerialien-Projekt am Standort Schwarzheide. (Bild: BASF)

| von goebelbecker

Laut einer Mitteilung der brandenburgischen Landesregierung erfolge die Förderung „für Forschung und Innovation“ sowie zum Bau der BASF-Anlagen für die Produktion und das Recycling von Batteriematerialien in Schwarzheide. Die Förderkosten tragen der Bund sowie anteilig zu 30 % das Bundesland Brandenburg. „Der Aufbau der Kathodenmaterial-Produktion bei BASF in Schwarzheide ist eine Schlüsselinvestition für die elektromobile Zukunft Europas – ein Projekt, von dem europaweit ein wichtiger Impuls für Wachstum, Beschäftigung und Wettbewerbsfähigkeit ausgehen wird“, erklärte Brandenburgs Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke.

Projekt ist Teil einer europäischen Batteriestrategie

Neben dem Schwerpunkt der Arbeiten in Schwarzheide sieht das Projekt auch kleinere Anteile am Verbundstandort Ludwigshafen in Rheinland-Pfalz vor. Das Vorhaben ist Teil des „Important Project of Common European Interest“ (IPCEI) zur Förderung des Aufbaus einer Batterie-Wertschöpfungskette in der Europäischen Union. Ziel dieser europäischen Gesamtinitiative ist es, die Grundlagen für eine innovative, nachhaltige und wettbewerbsfähige Produktion von Batteriezellen und -modulen in Deutschland und Europa zu schaffen. Kathodenmaterialien, wie von BASF verfolgt, sollen die Leistung und die Kosteneffizienz von Batterien und fördern. Das Recycling von Batteriezellen mit dem Ziel der Rückgewinnung wichtiger Ausgangsstoffe wiederum soll den Bedarf an Rohstoffen reduzieren und damit die Nachhaltigkeit der Batterien erhöhen.

Das BASF-Projekt trage „wesentlich zum Aufbau einer nachhaltigen Batterie-Wertschöpfungskette für Elektrofahrzeuge in Europa bei“, erklärte auch die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Elisabeth Winkelmeier-Becker bei der Übergabe des Förderbescheides an den Vorsitzenden der Geschäftsführung der BASF Schwarzheide, Jürgen Fuchs. (jg)

Neue Anlagenprojekte im Juli 2020

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.