| von Fabian Liebl

Die Software Eplan PPE Version 3.2 für die Mess- und Regeltechnik erfüllt nun ganzheitliche Entwicklungsanforderungen des Anlagenbaus. Die M-CAD-Funktionalitäten beinhalten ein P&ID-Modul für LogoCAD Triga sowie unter AutoCAD 2000. Durch die Einbindung in Triga liegt ein komplettes Anlagenbaupaket vor, das den konstruktiven Maschinen- und Apparatebau, das Basis- und Detail-Engineering sowie die elektrotechnische Automation einschließt. Daneben wurde der grafische Editor von Eplan 21 in Eplan PPE integriert, so dass Stromlaufpläne generiert werden können. Von beiden Programmen aus kann man auf den gemeinsamen Artikelstamm zugreifen. Mit Hilfe von Seitenmakros kann man die geplanten EMR-Stellen in Stromlaufplänen des E-CAD-Paketes Eplan 5 ausgeben.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.