Clariant_Gendorf_Ethoxanlagenerweiterung

Das Oberteil der neuen Kolonne in Gendorf wurde auf das installierte Unterteil gehoben. (Bild: Clariant)

In einer Kolonne findet eine thermische Trennung von flüssigen Stoffgemischen aufgrund unterschiedlicher Siedepunkte der Reinkomponenten statt. Sie hat die Form einer schlanken Säule. Mit einer Gesamthöhe von 75 m ist die neue Kolonne nun das zweithöchste Gebäude im Chemiepark Gendorf.

Die Anlage von Clariant produziert hochreines Ethylenoxid (HPEO). Dieses kommt in Lösungen für die Körperpflege und Haushaltsanwendungen, aber auch in pharmazeutischen Anwendungen zum Einsatz. Der Ausbau der Anlage sorge dafür, „dass unser Standort langfristig wettbewerbsfähig bleibt“, erläutert Andreas Fischbach, Standortleiter Clariant Gendorf. (jg)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Clariant GmbH

Am Unisys-Park 1
65843 Sulzbach
Germany