Mai 2013
| von Armin Scheuermann
1: Entwicklung des Baupreisindex für Chemieanlagen sowie für Einzelgewerke. Bild: Redaktion

1: Entwicklung des Baupreisindex für Chemieanlagen sowie für Einzelgewerke. Bild: Redaktion

Allein im Zeitraum zwischen November 2012 und Februar 2013 hat der Gesamtindex bereits um ein Prozent zugelegt. Und dies, obwohl das Indexschwergewicht „Apparate und Maschinen“ in diesem Zeitraum um 0,7 Prozent nachgegeben hat. Kostensteigerungen, vor allem bei bei Rohrleitungen und Armaturen, aber auch bei allen anderen Gewerken, haben die negative Progression bei Apparaten und Maschinen deutlich überkompensiert.
Gegenüber dem Vorquartal legten Rohrleitungen um 1,5 Prozent zu – im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt waren es sogar 3,0 Prozent. Isolierungen und Anstriche verteuerten sich seit November um 1,4 Prozent und für MSR-Einrichtungen müssen Anlagenbauer und Investoren heute 0,8 Prozent mehr ausgeben als noch im Herbst.

Long Lead Items unterliegen großen
Preisschwankungen

Elektrotechnische Ausrüstung hat sich seit Februar 2012 um 2,2 Prozent verteuert, im Zeitraum seit November stiegen die Preise um 0,8 Prozent. Nach wie vor die größte Schwankungsbreite zeigt sich im Gesamtverlauf des Index bei Apparaten und Maschinen. Immer weniger Anbieter für die sogenannten „Long Lead Items“ teilen sich den Markt, beispielsweise für große Verdichter. Wenige Großaufträge können hier das Preisgefüge bereits deutlich beeinflussen. Dass sich dies auf absehbare Zeit ändern wird, ist unwahrscheinlich.
Der CT-Preisindex für Chemieanlagen wird vierteljährlich aktualisiert. In ihm werden nach einer von H. Kölbel und J. Schulze entwickelten Methode die Gewerke Apparate und Maschinen, Rohrleitungen und Armaturen, MSR-Einrichtungen, Isolierung und Anstrich, Elektrotechnische Ausrüstung sowie Bauteilkosten zu einem Index berechnet, dessen Basis das Jahr 2005 (=100) bildet. Aus der Gewichtung der Einzelgewerke resultiert ein Index für die Preisentwicklung von Chemieanlagen.
Die detaillierten Daten senden wir Ihnen per E-Mail gegen Rechnung gerne zu. Zahlende Abonnenten der CHEMIE TECHNIK erhalten den Preisindex kostenlos. Anfragen an: susanne.berger@huethig.de

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.