Protonenaustauschmembran

Das US-Unternehmen Cummins baut im US-Bundesstaat Washington eine Anlage zur Wasserstoffelektrolyse. Mit 5 MW Leistung sei der Elektrolyseur die größte Anlage ihrer Art in den USA.

(Bild: Cummins)

Der auf einer Protonenaustauschmembran (PEM) basierende Elektrolyseur wird von Cummins im Douglas County Public Utility District (Douglas County PUD) errichtet und soll Wasserstoff aus erneuerbarer Energie erzeugen. Die Wasserstoffanlage soll 2021 in Betrieb genommen werden und wird mit Strom aus Wasserkraft des Wells-Staudamms am Columbia River betrieben.

(as)

Neue Anlagenprojekte im Juli 2020

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?