Dow ist bereits am Standort Zhanjiang in Süd-China aktiv. Bild: Dow

Dow ist bereits am Standort Zhanjiang in Süd-China aktiv. Bild: Dow

Mit dem Bau des Spezialchemie-Werks will Dow die sich in Asien entwickelnde Nachfrage nach hochwertigen Spezialchemikalien befriedigen. Das neue Produktionszentrum soll künftig Chemikalien für die Bereiche Automobil, Pharmazeutika, Reinigungschemikalien, Bekleidung, Schmierstoffe und Klebstoffe liefern.

Das US-Unternehmen fokussiert sich aktuell auf wenig kapitalintensive, sich schnell amortisierende und ertragreiche Wachstumsprojekte. Der Hersteller plant Investitionen in Höhe von 250 Millionen US-Dollar in den Bau von Anlagen für Spezialpolyurethane und Alkoxylate mit einer Gesamtproduktkapazität von etwa 250.000 Tonnen pro Jahr. Der Standort biete zudem  auch die Möglichkeit für zukünftige Entwicklungen und Erweiterungen am Specialties Hub.

Der Dow South China Specialties Hub wird auf der Donghai-Insel in Zhanjiang, der südlichsten Spitze des chinesischen Festlandes, angesiedelt sein. Zu den Merkmalen des Standorts gehören ein Tiefwasserhafen, Transportnetzwerke und ein Chemiepark von Weltklasse mit fortschrittlicher Infrastruktur und Dienstleistungen.

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?