Die Anlage in Rosario liegt im Zentrum der argentinischen Biodiesel-Produktionsregion. (Bild: Evonik)

Die Anlage in Rosario liegt im Zentrum der argentinischen Biodiesel-Produktionsregion. (Bild: Evonik)

| von goebelbecker

Natriummethylat ist ein wichtiger Katalysator für die großtechnische Herstellung von Biodiesel. Die Anlage in Rosario liege dabei „strategisch günstig im Zentrum der argentinischen Soja- und Biodiesel-Produktionsregion“, erklärt Marcos Salgueiro, General Manager im Geschäftsgebiet Functional Solutions in Südamerika. Die Kapazitätserweiterung soll in zwei Stufen erfolgen und bis 2021 abgeschlossen sein.

Alle Anlagenprojekte vom Oktober und November 2019

Brasilien fordert B15

Die Entscheidung für die Kapazitätserweiterung basiere auf zwei wesentlichen Umständen: Zum einen gebe es neue Biodiesel-Mandate im benachbarten Brasilien, die einen Anstieg der Beimischung von 11 auf 15 % bis 2023 fordern. Zum anderen steige die Wettbewerbsfähigkeit von Biodieselexporten aus Argentinien. Neben der Kapazitätserweiterung investiert der Konzern darüber hinaus in die Verbesserung der Infrastruktur und Logistik in Südamerika, einschließlich erweiterter Lagerlösungen in der Region. Dadurch soll die Versorgungssicherheit weiter verbessert werden.

 

Neben Argentinien und den USA produziert Evonik große Mengen Natriummethylat auch am deutschen Standort Lülsdorf – hier hauptsächlich für den europäischen und asiatischen Markt. (jg)

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.