Ebbt der LNG-Boom ab? Terminalprojekte in Frage gestellt

Auftraggeber ist der Betreiber Mozambique Rovuma Venture (MRV), ein Joint Venture von Eni, Exxonmobil und der China National Petroleum Corporation (CNPC). MRV hält 70 % an der Exploration und Produktion in Areal 4 des Rovuma-Beckens, einem Offshore-Gasfeld mit geschätzten 400 Mrd. m3 Erdgas. Das Areal soll im Mozambique Rovuma Liquefied Natural Gas Project erschlossen werden. Das Industriekonsortium aus Fluor, JGC und Technip hat den EPC-Auftrag für Phase 1 des Projekts erhalten. Fluor plant den Beginn seine Bauphase für das vierte Quartal 2019. (ak)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?