Anlagen-Baustelle

Fluor stellt seine Anlagenbau-Portfolio neu auf. (Bild: bannafarsai – stock.adobe.com)

| von Redaktion

In einer Mitteilung gab Fluor bekannt, das Geschäft besser auf die identifizierten Wachstumsmärkte und die Unternehmensstrategie abstimmen zu wollen. Mit dem ersten Quartal 2021 werde das Unternehmen daher seine Geschäfte in drei Geschäftsbereichen führen: Energy Solutions, Urban Solutions und Mission Solutions.

Energy Solutions soll sich auf die Bereiche Energiewende, Chemie und traditionelle Öl- und Gasgeschäfte konzentrieren. Der Geschäftsbereich steht unter der Leitung von Jim Breuer. Die weiteren Bereiche Urban Solutions und Mission Solutions sind für die Felder Bergbau und Metalle bzw. Regierungsaufträge zuständig.

Stork passt nicht mehr ins Portfolio

Als Ergebnis der strategischen Überprüfung habe man außerdem festgestellt, dass Instandhaltungs-Dienstleistungen nicht mehr in das Kernportfolio von Fluor passen. Daher leite das Unternehmen nun Pläne zum Verkauf von Stork ein. Weitere Informationen sollen auf auf dem Strategietag am 28. Januar bekannt gegeben werden. Fluor hatte erst 2016 die Übernahmen von Stork komplettiert, um „einen globalen Marktführer bei Instandhaltung-, Modifikation- und Asset Integrity-Produkten und –Dienstleistungen“ zu schaffen.

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?