Ineos Enterprises übernimmt Sasol Solvents Germany

Der Kunststoffhersteller Ineos Styrolution plant den Bau einer Großanlage für das Polymer ABS in China. Die Anlage in Ningbo soll 600.000 t/a produzieren und kostet nach Informationen des Wall Street Journal etwa 800 Mio. US-Dollar.

Bild: Ineos

Der Bau soll neben einer im vergangen Jahr erworbenen Polystyrolfabrik am Standort in der Provinz Zhejiang enstehen. Der Beginn der Bauarbeiten ist noch für 2020 geplant, 2023 soll die Anlage dann fertiggestellt sein. China gilt als der größte Markt der Welt für ABS. Auch insgesamt sieht Ineos nach eigenen Angaben Asien weiterhin als bedeutenden Wachstumsmarkt an. Mit den neuen lokal produzierten Kapazitäten erhofft sich das Unternehmen nun, eine bessere Versorgung sicherstellen zu können. (jg)

Daten & Fakten zur Kunststoffproduktion

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?