Luftaufnahme vom INEOS-Standort in Köln

Luftaufnahme des Standorts in Köln.
(Bild: Ineos)

Der Ineos-Geschäftsbereich Nitriles spricht von einer „beträchtliche Investition“, die darauf abziele die Lieferposition für europäische Kundenstamm zu verbessern und das Wachstum strategisch wichtiger Industriesektoren in Europa zu unterstützen. Acetonitril kommt zur Herstellung von Medikamenten sowie in den Bereichen Agrochemie und Biowissenschaften zum Einsatz.

Die neue Anlage soll nach Angaben von Ineos mit der jüngsten Prozesstechnologie gebaut werden und die Umweltauswirkungen der Produktion verringern. „Ich freue mich sehr, dass wir mit dieser Investition Produktionskapazität für dieses Schlüsselprodukt erneut nach Europa bringen. Unser Engagement am Standort Köln stärkt und untermauert die Produktionsplattform unseres Geschäftsbereichs Nitriles“, erklärte Hans Casier, CEO von Ineos Nitriles. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben der weltweit größte Hersteller von Acetonitril.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?