2 Die Anlagenbauer versprechen sich vom Ausbau ihres Service-Angebots ein stetiges Geschäft - Bild Linde

Der Industriegas-Lieferant Linde hat sein umfangreiches Technologie-Portfolio genutzt, um einen Vertrag mit der Indian Oil Corporation Limited (IOCL), der größten Raffinerie Indiens, zu schließen.

Bild: Linde

| von Ansgar Kretschmer

Praxair India Private Limited, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Linde, wird eine Luftzerlegungsanlage bauen und betreiben, um IOCL mit Sauerstoff und Stickstoff für dessen Raffinerie in Paradip, Orissa, zu versorgen. Das Projekt soll den Ausbau der bestehenden Raffinerie zu einem integrierten petrochemischen Komplex zu unterstützen. Nach der geplanten Fertigstellung der ASU im Oktober 2021 wird die Anlage über eine Gesamtkapazität von 660 t/d verfügen. Praxair India liefert derzeit Wasserstoff und Stickstoff an die IOCL-Raffinerie in Paradip. Die kombinierten Technologien und Anwendungen der Unternehmen Linde und Praxair waren der Schlüssel zur Erstellung eines umfassenden Angebots. „Dies ist ein weiteres Meilensteinprojekt für Linde in Indien, das unser Engagement für weitere Investitionen in diesem Land widerspiegelt“, sagte Moloy Banerjee, Leiter der Abteilung Südasien bei Linde. (ak)

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.