| von Fabian Liebl

Bei konventionellen Verdampfern wird der anfallende Brüdenstrom kondensiert, sein Energieinhalt ist damit weitgehend verloren. Bei der mechanischen Brüdenkompression dagegen lassen sich Energieströme durch die Kompression des austretenden Brüdens in den Prozess zurückführen. Dadurch lässt sich der Primärenergiebedarf senken und die Umweltbelastung vermindern. „Eindampftechnik mit mechanischer Brüdenkompression“ heißt ein neuer Prospekt, den Interessenten von der Website www.gea-wiegand.de als pdf-Datei herunterladen können. 

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.