Die neue Anlage soll im Oktober 2020 am Standort Green Bay in den USA in Betrieb gehen. (Bild: Nouryon)

Die neue Anlage soll im Oktober 2020 am bestehenden Standort Green Bay in den USA in Betrieb gehen. (Bild: Nouryon)

| von goebelbecker

Die Anlage soll bereits im Oktober 2020 in Betrieb gehen. „Dieses neue Werk wird die schnell wachsende Nachfrage nach Expancel befriedigen. Wir freuen uns darauf, unsere Kunden in ganz Amerika sowie in anderen Teilen der Welt besser bedienen zu können“, erklärte Sylvia Winkel Pettersson, Vice President Expancel bei Nouryon. In den nächsten Jahren sollen weitere Produktionssteigerungen folgen.

Mikrokugeln unter anderem in der Verpackungsbranche im Einsatz

Expandierbare Mikrokügelchen kommen als leichter Füllstoff und Treibmittel zum Einsatz, um Endprodukte leichter zu machen und verschiedene Oberflächeneffekte zu erzielen. Sie reduzieren auch Kosten und Umweltauswirkungen, indem sie weniger Rohmaterial benötigen. Zu den wichtigsten Endanwendermärkten gehören die Automobil-, Bau-, Verpackungs- und Bergbauindustrie.

„Die Möglichkeit, mit Expancel leichte Produkte, wie Polymerteile und Beschichtungen, herzustellen, bietet enorme Wachstumschancen, da die Kunden verbesserte nachhaltige Lösungen umsetzen wollen“, erläutert Johan Landfors, President Technology Solutions bei Nouryon. „Diese Investition ergänzt unsere Produktionsstandorte in Schweden, Brasilien sowie China und stellt sicher, dass sich unsere Kunden weltweit darauf verlassen können, dass wir das Wachstum ihres Geschäfts unterstützen.“ (jg)

Neue Anlagenprojekte im Juli 2020

Sorry, item "freemium_overlay_form_cte" does not exist.