Egger Iris

Bild: Emile Egger

| von Susanne Berger

Auf den ersten Blick fallen am neuen Modell das moderne Industriedesign sowie seine kompakte Bauweise mit kürzeren Einbaulängen auf. Auch die visuelle Stellungsanzeige wurde komplett überarbeitet und ist von drei Seiten aus großer Entfernung deutlich sichtbar, zusätzlich zur elektronischen Stellungsrückmeldung des Regelantriebs an die Leitwarte.

Der neue IBS ist als Allrounder in vielen Industrieapplikationen einsetzbar, seine gasdichte Ausführung ohne Spindeldurchführung eröffnet viele neue Einsatzmöglichkeiten für die Regelung von Chemie- und Industriegasen. Des Weiteren ist der Schieber für Monitoringsysteme vorbereitet und kann mit Druck beaufschlagt werden, sowie mit einer Gas- oder Flüssigkeitsspülung versehen werden. Dichtheitsüberwachungen und Spülungen lassen sich ohne Änderung der Konstruktion anbringen. Aber auch für Rohabwässer oder Schlämme ist die Armatur mit ihrer robusten Konstruktion und selbstreinigenden Segmenten ein zuverlässiges Regelinstrument.

Die drei Sperr-und Spülanschlüsse des Schiebers sind in 90° versetzt und dienen auch als Drainage und Kondensatentleerung. Die selbstschmierende Spindelmutterausführung erlaubt einen wartungsfreien und kostengünstigen Betrieb. Eine weitere Besonderheit für den Betreiber ist der Tausch des Antriebssupports oder Teilen davon, ohne den Schieber aus der Rohrleitung ausbauen zu müssen.

 

Zur Homepage.

 

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.