| von Fabian Liebl

Die präzisen Stellgeräte für flüssige, dampf- und gasförmige Medien haben günstige KVS-Werte sowie exakt anpassbare Kennlinien, bauen sehr kurz und sind leicht. Dies vereinfacht Montage und Handhabung. Die Ventile passen zwischen zwei Flansche und lassen sich kraftsparend positionieren und schließen, so dass die Antriebe kleiner ausfallen können. Nur ein Monteur kann die Ventile ohne Hebeeinrichtung installieren. Die Zwischenflanschbauweise erleichtert die Wartung in der Rohrleitung. Die Ventile werden in den Baugrößen DN 15 bis DN 150 für Drücke bis PN 100 und Mediumstemperaturen von –100 bis 350 °C hergestellt. Es stehen vielfältige Werkstoffe und Stellungsregler zur Wahl.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.