Bormann Hytork-XL II Size 131 - © Emerson Process Managment

Bild: Bormann & Neupert by BS&B

| von Susanne Berger
  • robustes Aluminiumgehäuse
  • verschleißarm
  • Standard- und Sondervarianten

Das ermöglicht hohe Standzeiten bei minimalem Wartungsaufwand. Die Antriebe widerstehen auch schwierigen Umgebungsbedingungen mit hohen Temperaturen und Luftfeuchtigkeiten dauerhaft ohne Korrosion. Da ihre Aluminiumgehäuse im Gussverfahren hergestellt werden, lassen sie sich kompromisslos anforderungsgerecht auslegen. Anders als beim Strangguss – der zumeist bei herkömmlichen Antrieben eingesetzt wird – sind Materialstärken und etwa Anschlüsse oder Absätze frei wähl- und positionierbar.

Neben vielen Standardvarianten setzt der Hersteller auch Sonderwünsche für pneumatische Ansteuerungen sowie Lösungen für kostensparende Partial Stroke Tests oder Blockiermöglichkeiten von einfachwirkenden Antrieben gemäß Kundenspezifikation um. Serienmäßige Anschlussflächen nach DIN EN ISO 5211/DIN 3337 und nach VDI/VDE 3845 für die Endschalter- und Stellungsregler- sowie nach NAMUR für die Magnetventil-Montage ermöglichen eine universelle Einbindung.

Zur Homepage.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.