| von Fabian Liebl

Helicoflex-Delta-Dichtungen für Durchmesser von 3,8 bis 2000 mm sind federelastische Metallabdichtungen, die aus einer doppelten metallischen Ummantelung und einer eng gewickelten Spiralfeder bestehen. Die Dichtungen werden ähnlich wie Elastomer-O-Ringe in Nuten eingebaut, wobei die Nuttiefe die Hubbegrenzung bildet. Bei glatten Flanschen wird die Nuttiefe durch einen Distanzring ersetzt, so dass die Dichtungen nicht überpresst werden können. Die Produkte sind UHV-dicht, gasen nicht ab und ertragen Ausheiztemperaturen bis 350 °C.


Auf der Dichtfläche umlaufend befindet sich eine schmale Dichtkante, für deren Verpressen nur eine geringe Verformkraft notwendig ist. Wegen der eingebauten Feder bleibt die Dichtung auch nach vielen Ausheizzyklen UHV-dicht. Außer bei Metallflanschen wird auch auf Glas, Keramik und Keramik-Metall-Verbindungen eine hohe Dichtwirkung erzielt.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.