Enemac

Bild: Enemac

| von Redaktion

Durch die verwendeten A4- bzw. A2-Edelstähle ist die kupplung besonders widerstandsfähig. Sie ist besonders geeignet für den Einsatz in schwer zugänglichen Anlagen, bei denen die Platzverhältnisse sehr gering und die An- und Abtriebsaggregate starr oder in axialer Richtung nicht verschiebbar sind. Die beiden unteren Nabenhälften lassen sich zunächst demontieren und die Kupplung dann radial auf die Wellenenden aufsetzen. Anschließend werden die losen Nabenhälften auf der gegenüberliegenden Seite der Welle angesetzt und mittels Edelstahl-Klemmschrauben verbunden. Die Demontage ist ebenfalls mit geringem Aufwand möglich und erfordert keine weiteren Hilfsmittel. Die Metallbalgkupplung im Hygienic Design ist in 7 Baugrößen für Nennmomente von 10 bis 1.200 Nm und für Wellendurchmesser von 7 bis 85 mm erhältlich.

Zur Homepage.

Entscheider-Facts

  • einfache Montage und Demontage
  • Hygienic Design
  • sieben Baugrößen

 

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?