Kein Bild vorhanden

Ursprünglich für Kernkraftwerke konstruiert, zeichnen sich die pneumatischen Hubantriebe der Serie PA-N durch eine hohe Zuverlässigkeit aus, was auch in Chemieanlagen geschätzt wird. Die Antriebe werden mit Membranflächen von 160 bis 2160 cm2 geliefert und sind aufgrund ihres Aufbaus flexibel einsetzbar. So lassen sich die großen Modelle mit einem Handrad nachrüsten bzw. zum Tandemantrieb erweitern. Die Wirkrichtung kann auch noch am Ort der Installation festgelegt werden. Zudem haben die Antriebe einen großen Hub (bis 100 mm), wobei eine Rollmembran für Betriebssicherheit sorgt, da sich der Wirkdurchmesser über den Antriebshub praktisch nicht verändert. Die Antriebe sind für den Einsatz im Freien, in korrosiver Umgebung oder bei Temperaturen bis -40 °C ausgelegt. Der Fuß verfügt über eine Namur-Aufnahme für den direkten Anbau eines digitalen Stellungsreglers.
Keywords: Hubantrieb, pneumatischer Antrieb, Armaturenantrieb

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

HORA Holter Regelarmaturen GmbH & Co.KG Geschäftsbereich Building + Automation

Helleforthstraße 58-60
33758 Schloß - Holte Stukenbrock
Germany