Kein Bild vorhanden
Diese TA-Luft-konforme Verschraubung wird einfach bis zum Anschlag verschraubt und ist dann dicht

Diese TA-Luft-konforme Verschraubung wird einfach bis zum Anschlag verschraubt und ist dann dicht

Die Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft – TA Luft – regelt den Schutz der Allgemeinheit und der Nachbarschaft vor Luftverunreinigungen und dient der entsprechenden Vorsorge. Zu den Luftverunreinigungen zählen neben Rauch, Ruß und Staub auch Aerosole, Dämpfe und Geruchsstoffe. Die TA Luft gilt vorrangig für alle Anlagen, für die nach § 4 BImSchG eine Genehmigung erforderlich ist. Für nichtgenehmigungsbedürftige Anlagen gilt die TA Luft nur unter besonderen Voraussetzungen

Ziel der TA Luft ist es den zuständigen Behörden und somit unmittelbar auch den Betreibern von Anlagen den heutigen Erkenntnissen entsprechende bundeseinheitliche Vorgaben für die immissionsschutzrechtliche Beurteilung von Luftverunreinigungen an die Hand zu geben. Soweit bestehende Anlagen nicht die Anforderungen der TA Luft erfüllen, können die zuständigen Behörden nachträglich Anordnungen erlassen (Erläuterungen hierzu finden sich in Nr.6 der TA Luft):

  • Zum Schutz vor schädlichen Umwelteinflüssen, wenn die Allgemeinheit oder die Nachbarschaft nicht ausreichend vor schädlichen Umwelteinflüssen oder sonstigen Gefahren geschützt ist.
  • Zur Vorsorge gegen schädliche Umwelteinflüsse.

Eine dieser Anordnungen lautet: Die Anlage entspricht dem bisherigem Stand der Technik, nicht jedoch den neuen Anforderungen. Die Frist der Umsetzung dieser Anforderungen ist am 30.10.2007 abgelaufen. Mit der Konsequenz, dass unter anderem TA Luft-konforme Verbindungen einzusetzen sind.
Rohrleitungen werden häufig mit Flanschen verbunden; sehr oft wird aber auch eine Verschraubung als flexible Verbindung eingesetzt. Die standardmäßig eingesetzte Milchrohrverschraubung nach DIN 11851 genügt den heutigen Anforderungen nicht mehr. Anlagenbetreiber, die eine nach TA Luft unumgängliche Anlagenanpassung nicht rechtzeitig vornehmen, müssen im ungünstigsten Fall mit einem vollständigen oder teilweisen Widerruf der Genehmigung rechnen.
Damit stellte sich die Frage nach einer Lösung, die es erlaubt, Anlagen TA Luft-konform umzurüsten bzw. neu auszurüsten, dabei aber die bewährte Funktionalität beizubehalten. Die TA Luft-Verschraubung TAL-Connect eignet sich als neue Standardverschraubung. Sie erfüllt beide Anforderungen: Zum einen Konformität mit der TA Luft, zertifiziert durch die FH Münster/Forschungsbereich Dichtungstechnik. Zum anderen einfaches Handling: Die Armatur wird einfach bis zum Anschlag verschraubt und ist dann dicht. Die Technologie auf einen Blick:

  • universalbeständige Dichtung, d.h. reduzierter Lagerbedarf
  • leichte Montage – Anziehen auf Blocklage(kein Drehmoment)
  • zölliges G-Gewinde, somit besser fixierteVerschraubung
  • kompakte Bauform

Die Verschraubung verfügt über eine Zulassung nach TA Luft; Prüfung gemäß VDI-Richtlinie 2220 durch FH Münster,Forschungsbereich Dichtungstechnik. Die Verschraubung ist für Rohre von DN 10 bis 100 sowie für Schlauchanschlüsse DN 25 bzw. DN 50 lieferbar. Bis DN 25 wird die Druckstufe PN 40 erreicht, von DN 32 bis 100 gilt PN 25. Die Innenoberfläche hat eine Rauheit von 0,8µm , als Standardwerkstoffe werden 1.4571, 1.4404 und 1.4435 eingesetzt.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Roman Seliger GmbH

An'n Slagboom 20
22848 Norderstedt
Germany