Die Digitalisierung ist ein Werkzeug, um die Nachhaltigkeits-Ziele der Kunststoffindustrie zu erreichen

Die Digitalisierung ist ein Werkzeug, um die Nachhaltigkeits-Ziele der Kunststoffindustrie zu erreichen. (Bild: Laymanzoom/Stock.Adobe.com)

  • Daten erfassen, managen, vernetzen und analysieren sind die großen Aufgaben der Digitalisierung, um die Effizienz im Betrieb zu steigern.
  • Künstliche Intelligenz kann bei der Verwaltung und Aufarbeitung helfen, der Nutzen hängt allerdings stark von der Qualität der erhobenen Daten ab.
  • Durch die wachsende Aufmerksamkeit für nachhaltige Produktion wird es ein Wettbewerbsvorteil, entsprechende Produktionsmethoden einzurichten und zu dokumentieren.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?