Juni 2015
| von Herbert Beck, Bereichsleiter Analysenleitungen und Sonden

  • Emissionsmessungen müssen stabil und ausfallsicher sein, eine hohe Verfügbarkeit ist vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Und auch wirtschaftliche Aspekte spielen eine entscheidende Rolle.
  • Darum müssen die einzelnen Komponenten zur Rauchgasmessung nicht nur verlässlich arbeiten, sondern auch Anschaffungs- und Betriebskosten in einem optimalen Verhältnis zueinander stehen.
  • Unter Berücksichtigung dieser Aspekte entwickelte der Hersteller eine Rauchgassonde, die einfach in der Handhabung ist und die aufgrund einer großen Filteroberfläche nur geringen Wartungsaufwand verursacht.

Lösungen aus einer Hand
Die beschriebenen Problemstellungen zeigen deutlich, dass eine gute Probenaufbereitung von Rauchgasen nur im Zusammenspiel der Rauchgassonde und der Analysenleitung für den Betreiber gegeben ist. Der Experte für Prozessanalysentechnik kann hierbei eine für Betreiber interessante Kombination anbieten: Lösungen als Hersteller von Rauchgassonden und Analysenleitungen aus einer Hand. Hierzu bietet das Unternehmen neben Analysenleitungen auch die Möglichkeit, Leitungen Vorort auf die gewünschte Länge zu kürzen.

Achema 2015 Halle 11.0 – G29

Hier gelangen Sie zum Internetauftritt des Herstellers.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.