| von Redaktion

Dieser Stellungsregler kommuniziert auf Basis der Foundation Fieldbus-Spezifikation mit Feldgeräten, SPSen und Prozessleitsystemen. Funktionsblöcke erweitern den Regler als Zweileitergerät zum Prozessregler: Zusätzlich zur Stellungsregelung lässt sich so auch ein vollständiger Regelkreis abarbeiten und man kann eigenständige Regelkreise zusammen schalten. Seine Regelgröße erhält der eigensichere Stellungsregler über den am Bus angeschlossenen Sensor, während das Prozessleitsystem lediglich die Führungsgröße vorgibt. Eine aufwändige Druckregelung stellt sicher, dass auch bei schwankendem Zuluftdruck der Luftverbrauch unter 90 L/h bleibt. Mit der verbrauchten Luft wird der Regler ständig gespült und so im Gehäuse eine trockene, nicht korrosive Atmosphäre aufrecht erhalten. Über eine zusätzliche Schnittstelle und eine besondere Software ist das Konfigurieren und Parametrieren des Stellungsreglers möglich.

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?