Technology background

Die beiden Partner wollen der deutschen Industrie bei der Digitalieseru. (Bild: Victoria – Fotolia)

| von goebelbecker

Gemeinsam wolle man deutschen Unternehmen helfen, „die digitale Transformation der Industrie voranzutreiben und den Einsatz industrieller IoT-Lösungen zu beschleunigen“, erklärt Jan Mrosik, Chief Operating Officer von Siemens Digital Industries. Die Digitalisierungslösungen der Partner zielen auf ein großes Spektrum von industriellen Anwendungen, darunter Supply Chain Management und Manufacturing Engineering Systems.

Telekommunikation und OT koppeln

Die Basis dafür ist die Kopplung von Telekommunikation mit der Betriebstechnik (OT). Moderne Telekommunikation soll hier für Datentransport, Analysen und Interaktion in Echtzeit sorgen.  Mit der Verbindung zur OT werden beispielsweise Antriebstechnik, Produktionsabläufe oder Betriebsprozesse optimiert. „Die neuen Lösungen mit Technologien wie 5G, Cloud und Edge Computing werden den industriellen Betrieb und die Prozesse verbessern“, meint T-Systems-Chef Adel Al-Saleh.

Beide Partner bringen Spezialgebiete ein

In die Kooperation soll T-Systems Konnektivitätslösungen wie NB-IoT, Campus-Netze und 5G einbringen. Hinzu kommen die Kompetenzen der Telekom-Tochter auf den Spezialgebieten Systemintegration und Datenanalyse. Siemens ist mit dem cloud-basierten, offenen IoT-Betriebssystem Mindsphere an Bord; außerdem mit Automatisierungsangeboten für die Fertigung und umfassender Expertise in der vertikalen industriellen Digitalisierung. Erste konkrete Anwendungsbereiche sind Machine Health, Predictive Analytics sowie Fleet Management. (jg)

 

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.