Das neue Whitepaper beschreibt Schritte zur Digitalisierung von Bestandsanlagen.

Das neue Whitepaper beschreibt Schritte zur Digitalisierung von Bestandsanlagen. (Bild: Phoenix Contact)

Das Whitepaper von CHEMIE TECHNIK und Phoenix Contact beschreibt unter anderem folgende Aspekte:

  • Wie Maßnahmen Teil einer langfristigen Digitalisierungsstrategie werden.
  • Beispiele wie die Überwachung von Pumpen, Rührwerksantrieben oder der Stromaufnahme an Begleitheitzungen helfen kann, langwierige und teure Ausfälel und Reparaturen zu vermeiden.
  • Wie die Stellung von Handventilen oder das Auslösen von Notduschenper Funk überwacht werden kann.
  • Wie die massive Rechenleistung im Internet / in der Cloud genutzt werden kann, um komplexe Regelungen – beispielsweise für Destillationskolonnen – zu realisieren.
  • Wie Wetterinformationen aus dem Internet für die Regelung von Analgen genutzt werden können.
  • Wie über die Namur Open Architecture künftig ein Informationskanal unabhängig von der klassischen Anlagensteuerung genutzt werden kann.

Das Whitepaper kann gegen Registrierung kostenlos hier abgerufen werden.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?