| von Fabian Liebl

Bei den Chemie-Ausführungen sind alle medienberührten Komponenten vom Ansaugstutzen bis zum Pumpenauslass aus hochbeständigen Kunststoffen und Perfluorelastomeren gefertigt und damit in hohem Maße beständig gegenüber aggressiven Chemikalien. Dadurch kann der Einsatz von aufwendigen Kühlfallen ebenso entfallen wie der bei Drehschieberpumpen nötige regelmäßige Ölwechsel oder die aufwendige Wartung bei Wasserringpumpen. Das Endvakuum insbesondere mit Gasballast wurde im Vergleich zum Vorgängermodell deutlich verbessert.

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.

Sie sind bereits registriert?