| von Fabian Liebl

Ventillose CPF-Taumelkolbenpumpen haben sich als präzise und zuverlässige Pumpsysteme für Dosieranwendungen mit aggressiven Flüssigkeiten etabliert. Bei der Pumpe übernimmt ein drehender Kolben aus Keramik in einem keramischen Zylinder die Pumpaufgabe. Durch seine Geometrie übernimmt der Kolben auch die Aufgaben der Ventile für Ein- und Auslass. Die CPF-Antriebe in Analog- und Digitalausführung wurden speziell für diese Pumpenköpfe entwickelt. Die digitale Version ist mit einer Kalibrier- sowie verschiedenen Dosierfunktionen ausgestattet. Die Pumpensysteme zeichnen sich durch eine sehr konstante Fließrate aus.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.