August 2015

9 Gastransmitter-Daten auswerten
Wer auf der Suche nach Auswertemöglichkeiten war, konnte sich unter anderem über Universalgeräte informieren: Das universelle Auswertegerät Flexados 914 von Ados beinhaltet die aktuelle Atex-Funktionsprüfung für zwölf Atex-Sensoren wie GTR 210 EX an der 4-bis-20-mA-Schnittstelle. Zusammen mit den LON-Gastransmittern des Typs TOX 914 LON erfüllt sie alle Anforderungen der VDI-2053-Richtlinie 12/2014. Der Anwender kann bis zu 60 Messstellen und zwei Lüftungsbereiche ohne Erweiterungsmodule überwachen. Außerdem ist das Gerät nach SIL1 zugelassen. Als Schnittstellen stehen neben potenzialfreien Relaiskontakten zwei 4-bis-20-mA-Stromausgänge, eine USB- sowie eine Lonworks-Schnittstelle zur Verfügung. Die Versorgungsspannung beträgt 100 bis 240 V AC bei 60 W. Das Gerät sitzt in einem kompakten, 300 x 230 x 150 mm großen IP-54-Gehäuse.

10 Alle Messköpfe an ein Modul
Ob toxische oder brennbare Gase – an das Auswertemodul Statox 502 von Compur Monitors lassen sich alle Messköpfe anschließen. Es versorgt Wheatstone-Schnittstellen oder 4-bis-20-mA-Transmitter mit Energie und wertet deren Signal aus. Zudem stellt es ein 4-bis-20-mA-Ausgangssignal zur Verfügung und kann mit seinen Relais (Alarm 1, Alarm 2 und Systemfehler) periphere Geräte mit jeweils bis zu 8 A schalten. Als Frontenden kommen die Transmitter für toxische und brennbare Gase, Statox 501, Infratox und Statox 505, ebenso in Frage wie die mit Wheatstone-Schnittstellen ausgestatteten Messköpfe mit Wärmetönungs-, Infrarot- oder PID-Sensoren. Bei diesen ist die Versorgungsspannung von 2 bis 5,2 V regelbar. Auf diese Weise kann der Anwender für jede Applikation den geeigneten Sensor auswählen. Spannungsverluste in der Leitung lassen sich durch den Anschluss zweier „Sense“-Leitungen kompensieren. Der Messwert wird in ppm, vol-% oder % UEG angezeigt. Das Modul lässt sich einfach auf eine Power Rail stecken. Die 24 Anschlüsse sind auf sechs steckbare Klemmenblöcke verteilt. Das Control Modul genügt den Anforderungen der EN 61508 bzw. 61511 für funktionale Sicherheit Level SIL2. In Verbindung mit den Ex-Messköpfen ARE oder HRC für brennbare Gase, oder Statox 505 für toxische Gase kann der Anwender ein Gaswarnsystem in funktionaler Sicherheit aufbauen. Das Modul lässt sich auch als Sammelalarmmodul einsetzen. Die Hardware beider Module ist identisch. Durch die Wahl des entsprechenden Programms lässt sich durch Knopfdruck das eine in das andere verwandeln.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Hüthig GmbH

Im Weiher 10
69121 Heidelberg
Germany