Bild: DEC Group

Mit dem kombinierten Dosierorgan/ Transfer-System funktioniert der Körper selbst als Speicher. (Bild: DEC Group)

| von Susanne Berger
  • präzises Dosieren
  • auch für schwierige Pulver
  • einfach zu reinigen

Laut Hersteller können Anwender typische Fließ- und Präzisionsprobleme im Einsatz mit schwierigen Pulvern (klebend, fein, etc.) bei der Verwendung von Standard-Dreh- oder -Vibrationsventilen mit dem Dosiersystem Dosivalve lösen. Im Produktionsalltag werden viele Pulver aus Puffertanks abgewogen. Mit dem kombinierten Dosierorgan/ Transfer-System funktioniert der Körper selbst als Speicher. Die Dosierapplikation ist in verschiedenen Größen erhältlich und ermöglicht eine einfach zu integrierende Alternative zu konventionellen Dosierern. Weitere Vorteile dieses Systems sind geschlossenes, automatisiertes Handling sowie ein einfaches Reinigen (CIP/SIP). 1703ct958

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.