Emerson 8800

Bild: Emerson

| von Susanne Berger
  • vier Sensoren
  • kompakt
  • SIL3-fähig

Die unabhängige Sensoren sind in einem voll verschweißten Gehäuse untergebracht. Die daraus resultierende kompakte Lösung für die Durchflussmessung mit integrierten Redundanzen erhöht die Sicherheit ohne Einführung potenzieller Leckagestellen. Durch Eliminierung der zusätzlichen Flansche und Rohrleitungsstrecken, die für die Verwendung mehrerer Durchflussmessgeräte in einer redundanten Lösung für die Durchflussmessung erforderlich sind, reduziert das Messgerät den Bedarf an Installationsteilen nach Herstellerangaben um das Dreifache.

Geeignet insbesondere für eingeschränkte Platzverhältnisse und kritische Sicherheitsanforderungen, kann das Gerät mehrere eigenständige Durchflussmessgeräte ersetzen. Es erfüllt die Messaufgaben von vier separaten Messgeräten ohne Impulsleitungen, die leicht verstopfen können. Durch die Ausführung als einfache, einbaufertige Komplettlösung reduziert das Messgerät zudem die Installationskosten.

Die Konstruktion und Konfiguration des Rosemount 8800 Quad Vortex-Durchflussmessgeräts bieten eine SIL3-fähige Lösung und Schutz vor Fehlauslösungen unter Verwendung einer 2oo3- Entscheidungsmethode. Diese sorgt dafür, dass mindestens zwei der Sensoren einen „guten“ Messwert erhalten müssen, um den Prozessbetrieb fortzuführen. Dies bedeutet, dass ein einzelner „schlechter“ Messwert nicht eine eine kompletten Prozessabschaltung auslöst.

Zur Homepage.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.