AII_PR244_GPR18

Der Sauerstoffanalysator reagiert schnell bei Anstieg des O2-Spiegels (unter 20 s) und zeigt kurze Erholungszeiten (etwa 30 s) nachdem er erhöhten Sauerstoffkonzentrationen ausgesetzt war. (Bild: Michell)

| von Redaktion
  • vier Messbereiche zwischen 0 und 1.000 ppm
  • weniger als 20 s Reaktionszeit
  • etwa 30 s Erholungszeit

Er misst Sauerstoffkonzentrationen in vier Messbereichen: 0 bis 1 ppm, 0 bis 10 ppm, 0 bis 100 ppm und 0 bis 1.000 ppm. Der Sauerstoffanalysator ist vor allem für Anlagen konzipiert, in denen brennbare Gase wie Ethylen, Wasserstoff sowie leichte Kohlenwasserstoffe wie Methan, Ethan, Propan und Butan produzieren. Der Sensor reagiert schnell bei Anstieg des O2-Spiegels (unter 20 s) und zeigt kurze Erholungszeiten (etwa 30 s) nachdem er erhöhten Sauerstoffkonzentrationen ausgesetzt war. Das Edelstahl-Probenaufbereitungssystem des Sauerstoffanalysators ist speziell darauf ausgelegt, Ausfallzeiten und Betriebskosten zu minimieren. Um die Lebensdauer des Sensors bei Leitungswechseln zu verlängern, isoliert ihn ein integriertes Bypass-System bei Sauerstoffwerten im niedrigen ppb-Bereich und schützt ihn so vor Umgebungseinflüssen. Elektronik und Probenleitungen sind temperaturgeregelt und das Ausgangssignal entsprechend kompensiert – das erhöht sowohl Zuverlässigkeit als auch Genauigkeit. Das Analysegerät ist explosionsgeschützt nach ATEX-Richtlinie 94/9/EC für den Einsatz in Wasserstoff gemäß EX II 2 G Ex d IIB + H2 T6 oder T5. 1905ct909

Zur Homepage.

 

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?