Balluff Radarsensor_Balluff

(Bild: Balluff)

| von Redaktion
  • für Flüssigkeiten und Feststoffe
  • Messlänge bis 75 m
  • Schutzart IP66/ IP68

Die geführten Radarimpulse entlang der Sonde ermöglichen eine präzise und stabile Messung mit einer Reproduzierbarkeit von 1 mm und einer maximalen Linearitätsabweichung von 2 mm. Die robusten Sensoren im Edelstahlgehäuse der Schutzart IP66/ IP68 arbeiten mit einer maximalen Zykluszeit von 500 ms. Sie bleiben dabei unabhängig von Druck- oder Temperaturschwankungen und unbeeinflusst von Schaumentwicklung, Dampf oder Staub. Auch Anhaftungen an der Sonde oder den Behälterwandungen beeinflussen die Messung nicht. Dabei bieten die Sensoren mit einer Messlänge bis 75 m ein breites Einsatzgebiet von kleinen Abfülltanks bis hin zu großen Lagertanks. Durch ihr Messprinzip und ihre mechanische Ausführung sind die geführten Radarsensoren auch in anspruchsvollen Umgebungen gut geeignet. So gibt es hygienegerechte Ausführungen für Pharma- und Lebensmittelanwendungen. Die ATEX-zertifizierten Sensoren lassen sich auch in explosionsgefährdeten Bereichen einsetzen, die typischerweise in Raffinerien und bei chemischen Prozessen vorkommen. Inbetriebnahme und Teach-in erfolgt einfach mittels Drucktasten. Ein gut sichtbares Display informiert über den Status und sorgt für den richtigen Überblick. Am Ausgang stehen die Messergebnisse als Analogsignal 4…20mA/HART zur Verfügung. 1809ct903

Fachpack 4A – 429

Weitere Informationen auf der Website des Anbieters.

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?