Infrarotthermometer PCE-IR 5
| von Fabian Liebl
  • geeignet für verschiedene Überwachungssysteme
  • individueller Messbereich
  • auch für schwer zugängliche Stellen
Berührungslose Temperaturmessung mit einem Infrarotthermometer ist eine wirtschaftliche Alternative zum Kontaktthermometer (Bild: PCE)

Berührungslose Temperaturmessung mit einem Infrarotthermometer ist eine wirtschaftliche Alternative zum Kontaktthermometer (Bild: PCE)

Der Messbereich liegt bei 0 bis 500°C und kann als 4…20mA-Normsignal ausgeben werden. Jedes individuelle Gerät hat einen anderen Messbereich. Die schnelle und kontaktlose Messung kann für diverse Produktionsprozesse, wie Lebensmittelfertigung oder für die Überwachung elektronischer Anlagen, eingesetzt werden. Das zur Festinstallation geeignete Infrarotthermometer ist sofort einsatzbereit, es muss lediglich auf die zu messende Oberfläche ausgerichtet werden. Gerade schwer zugängliche Stellen können mit dem Thermometer und dem 1,8 m langen Kabel gut erreicht werden. Bereiche, die unter Hochspannung stehen, eignen sich besonders für den Einsatz des Infrarotthermometers. Die Infrarot-Strahlung ist ein Teil des Sonnenlichtes und kann bei Durchscheinen eines Prismas abgeteilt werden. Diese Strahlung besitzt eine Energie. Berührungslose Temperaturmessung ist eine wirtschaftliche Alternative zum Kontaktthermometer.

Weitere Details zum Infrarotthermometer finden Sie auf der Website des Herstellers

Messbereich von 0 bis 500°C 1312ct903

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.