Kein Bild vorhanden

Mit dem Mikrowellensensor Vegaflex lassen sich sowohl bei Flüssigkeiten als auch bei Schüttgütern Füllstandsmessungen durchführen. Das Messprinzip der geführten Mikrowelle macht den Sensor robust und unempfindlich gegen viele Einflüsse, die häufig den Einsatz von Systemen mit anderen Messprinzipien erschweren. So sind Staub, Dampf, Anhaftungen, Materialveränderungen, Einbauten, wechselnde Feuchte oder schwankende Dielektrizität kein Problem. Bei der Inbetriebnahme der Messfühler ist ein Trockenabgleich möglich, ohne dass der Behälter gefüllt oder entleert werden muss. Die Geräte arbeiten nahezu ohne Totbereiche mit einer Messkapazität bis zu 30 m.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

VEGA Grieshaber KG

Am Hohenstein 113
77761 Schiltach
Germany