Durchfluss-Messumformer mit Profinet I/O von Krohne

Diese Coriolis-Massedurchfluss-Messgeräte gibt es jetzt auch mit Profinet I/O-Kommunikation. Bild: Krohne

| von Susanne Berger
  • Profinet I/O-Anschluss
  • integrierter Ethernet-Switch
  • zusätzliche Diagnosefunktionen

 

Mit Profinet I/O werden alle Mess-, Prozess- und Diagnosedaten des Messgeräts in Echtzeit über einen einzigen Kommunikationskanal bereitgestellt, sodass die Integration neuer Geräte ohne viel Aufwand möglich ist: der Messumformer unterstützt Netzwerkfunktionen, wie Auto-Negotiation, Auto-Crossover, Auto-Polarity und Netzwerk-Diagnose, und wird beim Verbinden mit einem Netzwerk automatisch in die Kommunikationspfad-Topologie eingefügt. Er unterstützt außerdem das Media Redundancy Protocol: bei einem Leitungs- oder Geräteausfall schaltet der MFC 400 sofort auf einen alternativen Kommunikationspfad um, wenn er in einer Topologie installiert ist, die dies unterstützt. Ein Web-Server wird nicht benötigt, Standardfunktionen, wie Nullpunktkalibrierung oder Zählerrücksetzung, können direkt ausgeführt werden. Das Gerät erreicht Datenübertragungsraten bis 100 MB/s. Ein zusätzlicher externer Switch wird nicht benötigt, da bereits ein integrierter gemanagter Ethernet-Switch enthalten ist. Dieser bietet zusätzliche Funktionen, beispielsweise zur Diagnose entsprechend der Namur-Empfehlung NE 107 für Status- und Fehlerverarbeitung. Dazu die Eigendiagnose interner Schaltungen und Informationen zu den aktuellen Prozessbedingungen, z. B. Anzeige von 2-Phasen-Durchflüssen, Dichte oder Temperatur. 1806ct906, 1814ct906

www.krohne.com

Ifat 2018 Halle C1 – 339/438

Achema Halle 11.1 – A3

 

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.