USB-Datenlogger PCE-CLL 1
| von Fabian Liebl
  • einfach zu handhaben
  • verschiedene Alarmgrenzen möglich
Speichervolumen 32.000 Messpunkte 1412ct900
Für die Unzugänglichkeit Dritter ist der 4...20-mA-USB-Datenlogger passwortgeschützt (Bild: PCE Deutschland)

Für die Unzugänglichkeit Dritter ist der 4...20-mA-USB-Datenlogger passwortgeschützt (Bild: PCE Deutschland)

Über die USB-Schnittstelle wird der Datenlogger mit dem PC verbunden. Er hat ein Speichervolumen von 32.000 Messpunkten und wird über eine 3,6-V-AA-Batterie oder direkt über die USB-Schnittstelle am PC mit Spannung versorgt. Abhängig von der Speicherrate können Messwerte von bis zu einem Jahr aufgezeichnet werden. Verschiedene Alarmgrenzen können in der Software vom USB-Datenlogger eingestellt werden. Ein Über- oder Unterschreiten von Werten kann über die integrierten LED-Warnlichter sofort bemerkt werden. Der kleine Datenlogger kann via Tastendruck oder über eine programmierbare Start- bzw. Stoppzeit aktiviert und deaktiviert werden.

 

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.