Chargenmischer WXOmega von Process Control

(Bild: Process Control)

Außerdem ermöglicht es der Mischer, Chargen aus bis zu acht unterschiedlichen Pulverkomponenten zu bilden. Alle mit dem Rohstoff in Kontakt kommenden Teile sind aus 1.4301 Edelstahl gefertigt. Die separat zu installierenden Pulverdosierer des Mischers sind mit speziellen Dosierschnecken sowie Brückenbrechern ausgestattet. Der Wiegetrichter verfügt über eine integrierte Entleer- und Auslaufunterstützungsfunktion ausgestattet. Die spezielle Wägezellen-Technologie sorgt für hohe Dosiergenauigkeit der einzelnen Dosiermengen. Mit der optional erhältlichen modularen Mischkammer entsteht per 3D-Mischflügel eine homogene Mischung. Der Mischer ist für viele Anwendungen, zum Beispiel im PVC-Umfeld oder zur Direktextrusion geeignet, zum Erstellen von Vormischungen, zum Mischen oder Coaten von Granulaten und Pulvern, oder mit unterlagerter gravimetrischer Dosierschnecke zur unterfütterten Beschickung von Extrudern. Die Durchsätze richten sich nach der Fließfähigkeit des Pulvers, der Anzahl der verschiedenen Dosierkomponenten sowie dem Schüttgewicht der Materialien. Im Technikum des Unternehmens sind Testreihen mit eigenen Materialien möglich.

Entscheider-Facts

  • Durchsatz bis 1.000 kg/h
  • medienberührte Teile aus Edelstahl
  • homogenes Mischen und präzises Dosieren

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?