WFP- Mini Wirbelschicht Laboranlage

(Bild: DMR Prozesstechnologie)

Trocknen, Granulieren, Coaten, Sprühgranulieren, Kapsulieren von Mengen von 50 g bis 2 kg ist durch unterschiedliche Prozesse möglich. Die Anlage kann im Unterdruck wie auch im Überdruck gefahren werden. Somit kann die Beschickung und die Entleerung pneumatisch erfolgen. Das im Behälter eingegebene Pulver wird mittels integrierter Mehrstoff- Sprühdüse benetzt. Variation von Topspray und Bottomspray ermöglicht große Flexibilität, wie die Erzeugung verschiedener Strukturen der Endprodukte. Mit den komplett beheizbaren Sprühdüsen können auch Dickflüssige Medien wie Fette oder Wachse versprüht werden, sogenanntes hot melt coating (HMC). Zusätzliche Spülluft am Austritt der Sprühdüse verhindert eine Bartbildung. Der Prozessturm ist einfach abzutrennen und zu zerlegen, was eine einfache Reinigung ermöglicht. Die sehr kompakte Ausführung des Gerätes erlaubt die Aufstellung auf engem Raum. Die agile und flexible WFP-Mini-Laborwirbelschichtanlage entspricht den GMP- und FDA-Richtlinien.

Powtech 2022, Halle 4 - 4-116

Weitere Informationen auf der Website des Anbieters.

Entscheider-Facts

  • Batchgröße 50 g bis 2 kg
  • Flexible Verfahren
  • Geringe Standfläche

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?