| von Susanne Berger
  • Trockenluftdurchsatz  300 m³/h
  • Steuerung über Touchscreen
  • sparsam im Energieverbrauch
Stationärer Trockenlufttrockner. Bild: Protec

Stationärer Trockenlufttrockner. Bild: Protec

Damit lassen sich Materialmengen oberhalb der mit den mobilen Beistelltrocknern der Baureihe RDM erzielbaren Durchsätze sehr wirtschaftlich aufbereiten. Neu ist auch das Design des Trockenlufterzeugers und der Trocknungsbehälter. Die außen quadratisch und innen zylindrisch gestalteten Trocknungsbehälter lassen sich zu einer kompakten Modul-Trocknungsanlage zusammenstellen: bis zu sechs Behälter in abgestuften Größen von 50 l bis 300 l nutzbarem Trichtervolumen. Neu ist auch die Trocknersteuerung, die komfortabel über einen Touchscreen bedient wird und vielfältige, an das jeweilige Material angepasste Trocknungsparameter und Dokumentationsfunktionen bietet. Für den sparsamen Energieverbrauch ist der Trockner mit bewährten Energiespar-Technologien ausgestattet: der automatischen Anpassung der Trockenluftmenge an den jeweiligen Materialdurchsatz und einem Regelmechanismus, der die Trockenmittelregeneration an die aktuelle Feuchtebeladung des Adsorptionsmittels anpasst. 1609ct915

K 2016 Halle 9 – D60

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.

Sie sind bereits registriert?