Trenntechnik

Trenntechnik

Mechanische und thermische Trennverfahren spielen auf dem Weg hin zu reinen Chemikalien eine wesentliche Rolle. Alle Aspekte dazu finden Sie in der Rubrik Trenntechnik.

3_2019.01.16_GEA-POWTECH-BisCat-technology-Photo
Ausgefiltert

CT-Produktfokus Filtertechnik

Ob beim Entfernen von Staub oder zum Zurückgewinnen von Produkt, ob in der Produktion oder im umgebenden Sicherheitssystem: Wo auch immer Feststoffe aus Flüssigkeiten oder Gasen zurückzuhalten sind, spielen Filter eine entscheidende Rolle. Verschiedene Hersteller bieten unterschiedliche Lösungen für die zahlreichen Herausforderungen und Ansprüche an moderne Filtersysteme – wir haben zur Powtech eine Auswahl für Sie herausgefiltert.Weiterlesen...

Onshore-Erdgasaufbereitungsanlage (Bild: The Linde Group)
Erdgas-Vorbehandlung mit Membranprozessen

BASF und Linde entwickeln gemeinsam Erdgas-Prozesstechnologie

Um zusammen Lösungen für die Verarbeitung von Erdgas zu entwickeln, wollen BASF und Linde Engineering ihre jeweiligen Technologien zusammenwerfen: Die Adsorbentien von BASF und die Adsorptions- und Membrantechnologie von Linde.Weiterlesen...

hand touching phone mobile screen isolated on white, mock up sma
Mehr Service per Smartphone

Taumelsiebmaschine TSM/tsi mit App

Die Taumelsiebmaschine TSM/tsi von Allgaier ist auf dem Markt etabliert und kommt für die Klassierung, Schutzsiebung und Entstaubung von Schüttgütern zum Einsatz. Gepaart mit der neuen Processapp bietet sie nun weitere Service-Optionen.Weiterlesen...

Bild 1
Sieb trifft Schnecke

Schonende Siebung mit Wendeltrommel-Siebmaschinen

Die Präzision einer Zentrifugalsiebmaschine und die produktschonende Arbeitsweise einer Förderschnecke – diese Eigenschaften vereint das Wendeltrommelsieb JEL WTS in einer Maschine. Anders als bei Zentrifugalsiebmaschinen wird das zu siebende Produkt nicht durch das Siebgewebe der Siebtrommel geschleudert, sondern nach dem Prinzip einer Förderschnecke langsam durch die Maschine geleitet. Weiterlesen...

Inge liefert mehr als 1.400 Module zur Ultrafiltration für eine Meerwasser-Entsalzungsanlage im Oman. (Bild: Inge)
Ultrafiltration

Inge erhält Großauftrag für Meerwasserentsalzung in Oman

Ultrafiltrations-Spezialist Inge hat den Auftrag erhalten, eine Meerwasserentsalzungsanlage der Al Asilah Desalination Company SAOC + OPWP im Oman auszustatten. Die geplante Voraufbereitungsstufe für die Umkehrosmose hat eine Kapazität von rund 7.100 m³/h.Weiterlesen...

gea_bp_aegypten_143598
Aufreinigung von Ethylenglykol

GEA beliefert BP-Gasanlage in Ägypten

GEA hat zwei Zentrifugen zur Reinigung von Monoethylenglykol (MEG) im BP-Offshore-Erdgasfeld West Nile Delta in Ägypten ausgeliefert. Für den Anlagenbauer ist dieses Neukundenprojekt angesichts des wachsenden Geschäftsfelds der MEG-Aufbereitung von großer Bedeutung.Weiterlesen...

Siebinspektion an der GS Siebmaschine von Gericke
Einfach zu reinigen

Wirbelstrom-Siebmaschine GS

Gericke will im Herbst die neue Generation der GS Wirbelstrom-Siebmaschinen vorstellen. Die Baureihe wurde im Hinblick auf eine schnelle Inspektion, Reinigung und Umrüstung weiterentwickelt. Weiterlesen...

Lewabrane Produktion in Bitterfeld
Kooperation in Frankreich

Lanxess schließt Vertriebskooperation mit Membranfilter-Hersteller Polymem

Der Geschäftsbereich Liquid Purification Technologies (LPT) des Spezialchemie-Konzerns Lanxess hat mit der französischen Polymem mit Sitz in Toulouse eine Kooperation geschlossen. Polymem wird künftig in Frankreich für LANXESS Umkehrosmose-Membranelemente der Marke Lewabrane vertreiben. Weiterlesen...

AlfaLaval_EXPLORE
Trennleistung prognostizieren

Online-Tool Explore für Separationsprozesse

Das Online-Tool Alfa Laval Explore ermöglicht eine genaue Vorhersage der Trennleistung bei Separationsprozessen. Es unterstützt den Anwender dabei, die Trennprozesse zu optimieren und geeignete Technologien auszuwählen. Weiterlesen...

Bild5-Staubsammlung.in.Endlosfolien
Staubfrei eingeschlossen

Sichere Entstaubungstechnik für Zwischenprodukte nach REACH

Die Umsetzung der REACH-Verordnung bedeutete in den vergangenen Jahren erheblichen Organisationsaufwand in der Datensammlung und Dokumentation, aber auch der toxikologischen Beurteilung von Chemikalien. Um dieser Flut an Erhebungen und logisch anschließenden arbeitshygienischen Beurteilungen entgegenzutreten, begegnet man zumindest den Zwischenprodukten innerhalb des Produktionsverbundes eines Standortes mit vereinfachten Beurteilungen, sofern diese in strikt eingeschlossenen Systemen gehandhabt werden.Weiterlesen...